Wie läufts ohne Whatsapp und Facebook?

Wie läufts ohne Whatsapp und Facebook?

29. Juni 2021 0 Von mamalangsam

Anfang des Jahres trafen wir den Entschluss, wie hier berichtet, Whatsapp und Facebook nicht mehr zu nutzen. Wir möchten euch hier kurz erläutern, wie es uns damit ergangen ist. Denn das ist ja das Spannende, ob es eben funktioniert sich dauerhaft da raus zu halten. Gelöscht ist so ein Account ja relativ schnell, aber dann?

Erstmal ist es sehr angenehm, wenn das Handy nicht mehr ganz so oft piept und man nicht mehr jeden (sinnlosen) Chat, vorallem in den Gruppen, mitverfolgen muss.

Facebook vermissen wir überhaupt nicht, da wir es zuvor eher wenig genutzt haben. Aber als Blogger waren wir da schon manchmal hin und hergerissen, denn eine wirkliche Alternative, um mit einem Beitrag möglichst viele Menschen zu erreichen, konnten wir einfach nicht finden. Aber selbst dieser Grund ist es uns nicht wert uns da wieder anzumelden.

Und Whats app? Gerade bin ich, Mama Langsam, da echt wieder hin- und hergerissen. Nicht, dass ich persönlich es für nötig erachte, aber bei 3 Kindern, gibt es zu jeder Aktivität an der sie teilnehmen eine Whatsapp-Gruppe: Schul-, Kindergarten-, Hobby-, Kindergeburtstags-, Laufschulweggruppen… Manches davon ist echt praktisch, versteht mich nicht falsch. Wir führen ja nach wie vor Gruppen, aber eben bei Threema, einer nutzerfreundlicheren Alternative, die wir seit Jahren nutzen und für gut erachten. Aber der breite Mainstream der Gesellschaft nutzt ausschließlich Whatsapp. Meine Hoffnung ist, dass immer mehr Leute den Schritt gehen und aussteigen, damit diese vorherrschenden Kommunikationswege verändert werden. Immerhin haben wir vor ein paar Monaten eine lokale Kinderflohmarktgruppe auf Threema gründen können, allerdings mit einer sehr überschaubaren Mitgliederanzahl. Man müsste sich eben mehr auf anderem Wege vernetzen und über Whatsapp aufklären – in Schule, Verein, etc um den Anbieter zu wechseln…. Das ist aber mühsam und scheint so kaum wen zu interessieren, deshalb komme ich in Versuchung wieder klein bei zu geben und es doch wieder zu installieren. Soll ich oder soll ich nicht?

Einerseits bin ich ehrlich gesagt froh, dass ich nicht jede Unterhaltung, vorallem in den kinder-bezogenen Gruppen mitbekomme. Das Wichtige erfährt man eh per Mail und manch nette Mama schreibt mir kurz das Wichtigste auf anderem Wege. Ich war froh, als ich erst einen Tag später durch eine sachliche, offizielle Schulmail, davon erfuhr, dass ein Kind an der Schule von einer Unbekannten angesprochen wurde und sich die Polizei nun der Sache annimmt. Ich will gar nicht wissen, was am Tag zuvor in der Whatsapp-Gruppe abging.

Und nun tritt das Kind wegen eines neuen Hobbies in einen Verein ein. Wieder gibt es nur eine Whatsapp-Gruppe zum Informationsaustausch, obwohl das Kind jede Woche dort ist und ich eigentlich auch. Wir könnten ja auch persönlich Infos aufnehmen, also in „live-gesprochener Sprache“….Und was ist eigentlich mit den guten alten Telefonlisten? Eine Mama meldet sich bei der anderen usw…So war es vermutlich in meiner Kindheit. Naja, wir werden uns nun erstmal aus dem Gruppenchat raushalten und wenn wir etwas verpassen oder mal vor verschlossenen Türen stehen, weil wir nicht mitbekommen, dass es ausfällt, ist es ja auch nicht so schlimm. Sind ja Familie Langsam und haben Zeit 😉

Im Kindergarten bekommt man während eines kurzen persönlichen Gesprächs mit anderen Eltern im Nebensatz mit, dass es bei der Wunschklasseneinteilung der neuen Schulkinder hoch herging. Ich habe keine Ahnung, was gemeint ist. Ich habe einfach eingetragen, so wie es der Aushang (mit Papier und Stift) forderte. Ich denke mir, dass wird schon gut werden und bin wieder mal froh, dass ich den Gruppenchat, den es vermutlich gegeben hat, nicht mitverfolgen musste.

Andererseits haben wir manchmal das Gefühl, doch irgendwie ausgeschlossen zu sein, von was auch immer und vielleicht doch das ein oder andere (Wichtige?) einfach nicht mitzubekommen.

Und ihr? Hat von euch jemand auch diesen Schritt gemacht (einige hatten ja darüber nachgedacht…? Berichtet doch mal von euren Erfahrungen!